Geführte Mountainbike Tour durch den Naturpark Solling-Vogler

Von Mai bis Oktober veranstaltet der Verein Radsport Hochsolling e.V. geführte Mountainbiketouren durch den 500km² großen Naturpark Solling-Vogler.
Die Touren werden in verschiedenen Leistungsklassen angeboten und führen über Wald- und Feldwege sowie ausgesuchte Single-Trails. Auf den 35 bis 40 km Touren sind eine Pause mit isotonischem Getränke sowie Kaffee und Kuchen und ein gemeinsames Nudelessen nach der Tour inklusive.
Start ist jeweils um 14.00 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus in Silberborn.

Gestern gehörten wir auch zu den Teilnehmern dieser Tour und bevor wir uns versahen, waren wir auch schon in der Leistungsklasse 1 eingeteilt (…verstehe immer noch nicht, warum eigentlich?). 
Und schon ging es los, der Tourguide auf seinem EMTB passte sich dem Tempo von Holm recht schnell an, und so ging es recht zügig kreuz und quer durch den Hochsolling, immer wieder mal garniert von ein paar Trails und nabentiefen Schlammlöchern.
Ein besonderes Highlight ist für mich jedesmal der Mauertrail, wirklich eine tolle, aber auch herausfordernde Strecke auf den letzten Metern, bevor man wieder in Neuhaus im Solling ankommt!

Bevor man es überliest, hier die Eckdaten zu der Tour:
Leistungen:
– geführte Mountainbiketour über 35 – 40 km
– Pausenverpflegung (Kaffee & Kuchen)
– Nudelessen satt
– Duschmöglichkeit
– Bike-Waschplatz
Startgeld:
Preis inkl. Nudelessen pro Person 25,- €
Preis ohne Nudelessen pro Person 20,- €
Familie ab drei Personen 65,- €
Termine:
Samstag,  03. Juli 2021
Samstag,  14. August 2021
Samstag,  11. September 2021
Samstag, 09. Oktober 2021
Video der geführten MTB-Tour vom 3.7.2021

Die Mountainbike Region „Naturpark Solling-Vogler“ bietet mit 760 km MTB Strecken auf insgesamt ca. 17.000 Höhenmetern und einem MTB-Parcours alles, was das Mountainbikerherz begehrt.

Ich freue mich schon auf die nächste Tour und bin gespannt auf eure Kommentare!

Facebook Comments Box

MTB Rundtour von den Externsteinen nach Altenbeken

Gestern sind wir unter “fachkundiger Führung” von den Externsteinen aus in das Eggegebirge gestartet, vorbei an der Hohlsteinhöhle, deren Eingang verschlossen ist, ging es auf tollen, einsamen Waldwegen und spannenden Trails weiter Richtung Altenbeken.

Gesamtstrecke: 45279 m
Gesamtanstieg: 785 m
Download file: 2021-06-26_401816470_Egge hoch und runter.gpx


Stichwort Trail: Herausfordernd fand ich den Trail hinter dem Bauernkamp, dort war ich wirklich sehr froh, dass der Boden trocken war. Bei Nässe möchte ich den nicht unbedingt fahren und würde davon ungeübten Mountainbikern wirklich abraten!

Immer wieder eröffneten sich super schöne Ausblicke in die Egge Täler und es ging weiter Richtung Gipfel des Preußische Velmerstot, der mit 464 Metern und seinem Aussichtsturm zugleich den höchsten Punkt unserer Rundtour markierte, schließlich ist die (oder auch: der) Velmerstot ist der nördlichste und höchste Berg des Eggegebirges in Nordrhein-Westfalen.

Um euch noch etwas mehr Lust auf diese Runde zu machen, hier noch ein paar Bilder sowie ein kleines Video der Tour, der Download der gpx-Datei befindet sich weiter oben!

Euer Bild soll hier entfernt werden? Kein Problem, schreibt mich einfach an!
Facebook Comments Box

Es tut sich wieder etwas in der Radsportszene!

Nach einer langen Pause und vielen abgesagten Veranstaltungen sieht es so aus, als würde es so langsam wieder losgehen mit den öffentlichen Radsportveranstaltungen, der Breitensportkalender füllt sich immer mehr mit Daten und Terminen, und auch ich habe mir die folgenden CTF´s mal in meinen Veranstaltungen vorgemerkt:

Ich würde mich tierisch freuen, wieder mit netten MTB-Bekannten die eine oder andere Tour in Angriff zu nehmen, wie sieht es mit euch aus?

Facebook Comments Box

Agger/DK von oben

Nachdem der Einsatz von Drohnen in den letzten Monaten stark eingeschränkt wurde, kommt leider meine ältere DJI Mavic Air kaum noch zum Einsatz.

Aber ab und zu muss es dann doch mal sein und hier hat es sich meiner Meinung nach gelohnt!

Facebook Comments Box

Bike-Touren in Agger, Dänemark

Eine Woche Urlaub, Reisen ist wieder möglich, also ab nach Dänemark!

Diesmal ging es nach Agger in Thy im Nordwesten Dänemarks. Agger liegt direkt an der Nordsee am Nordende der Agger Tange, dem nördlichen Ufer der westlichen Einfahrt in den Limfjord.

Die Agger Tange ist ein mehr als acht Kilometer langes, zur Seeseite hin dünengesäumtes Vogelschutzgebiet. Am nördlichen Ende liegt der kleine Hafen von Agger, in dem vor allem Fischerboote ihre Heimat haben. Der Hafen zeugt von Aggers Vergangenheit als Fischerdorf. Im Norden wird Agger durch den Süßwassersee Flade Sø begrenzt, wodurch der Ort den Charakter einer Halbinsel erhält. Heute dominiert Touristik die Wirtschaft.

Auch diesmal war wieder das Fatbike dabei, welches immer wieder am Strand und auf den sandigen Wegen in den Dünen und den Dünenwäldern richtig viel Spaß macht, hier eine kleine Tourenauswahl: https://www.ftbrand.de/bike-touren-in-agger-daenemark/

Lust auf “Meer”?

Ich freue mich auf eure Kommentare!

Facebook Comments Box

Wieder Urlaub und ins Ausland ist zurzeit nicht??

Egal, muss auch nicht sein, es ist wirklich schön in Deutschland!

Vielleicht darf ja bald wieder gebucht werden, und um die Vorfreude darauf ein klein wenig zu steigern, möchte ich euch heute zwei unserer Partner-Websites ans Herz legen: Vacasol.de und Feline-Holidays.de
Die entsprechenden Links findet ihr unter Interessante Links, es würde mich freuen, wenn ihr einfach mal reinklickt, Inspirationen für euren Urlaub holt (und uns mit eurem Klick ein klein wenig unterstützt).

Facebook Comments Box

Eine weitere Runde im Schnee!

Ich konnte es einfach nicht sein lassen und musste auch heute das gute Wetter ausnutzen…

Und ganz nebenbei habe ich die ersten 1000 km in 2021 vollgemacht…

Gute Laune im Schnee!

Darauf kann man doch auch ein bisschen stolz sein, oder?

Facebook Comments Box

Ein Fatbike und der Winter in Lippe…

Nachdem die letzten Wochen coronabedingt nicht viel geschehen ist, gibt’s nun wieder ein kleines Update!

Der Winter ist da!

Panorama an den Wilhelmsteinen in Lage/Hagen

Schon lange hatte ich vor, die 13 Bänke Tour abzufahren, die von der Dorfgemeinschaft Hagen zur 950-Jahrfeier initiiert wurde: “die wilde 13”:

Gesamtstrecke: 11310 m
Gesamtanstieg: 59 m
Download file: Die_wilde_13__B_nkerunde_950_Jahre_Hagen_-1.gpx

Trotz der Einschränkungen in den zurückliegenden Monaten hat die Dorfgemeinschaft Hagen für das Dorf viel geschaffen:

Der Historische Rundgang mit 23 Tafeln, die Hagen zu etwas Besonderem machen.

Die 13 Holzbänke, die an schönen Plätzen stehen und zum Verweilen einladen.

Bei diesem herrlichen Winterwetter konnte ich heute nicht anders und musste mit dem Fatbike endlich einmal eine kleine Schneerunde drehen:

die 13-Bänketour in Lage/Hagen mit dem Fatty im Schnee

Fazit: hier hat die Dorfgemeinschaft Hagen wirklich eine tolle, kleine Wanderung auf die Beine gestellt, welche die Wanderer mit schönen Ausblicken belohnt! Und immer wieder findet sich eine Bank für eine entsprechende Pause, hier gibt es auch kleine Infos rund um Hagen oder wie zurzeit ein paar Fitness-Übungen. 

Vielleicht etwas kurz als MTB-Tour, aber immer lohnenswert als Wanderung oder um das MTB mal zwischendurch auszuführen!

Facebook Comments Box

Neblige Herbstrunde oder ein schönes Stück vom Hermannsweg!

So langsam wird es wirklich herbstlich draussen, aber immerhin ist es trocken geblieben, zumindest von oben… Also ein perfekter Tag, um die neuen Winterklamotten zu testen, 3 Grad Außentemperatur, kräftiger Wind (wie immer auf dem Rückweg natürlich von vorne…), und recht hohe Luftfeuchtigkeit in Form von Nebel machten Lust auf diese Runde:

Gesamtstrecke: 51531 m
Gesamtanstieg: 822 m
Download file: Karoo-Afternoon_Ride-Nov-28-2020-120704.gpx

 

Spätestens auf dem Kammweg oberhalb von Oerlinghausen sollte sich die Winterklamottenwahl als die richtige Entscheidung erweisen, trotz der bisher erstrampelten Höhenmeter wurde es doch echt frisch auf den Abfahrten! Thema Abfahrten: Die Waldwege sind zum Teil in einem wirklich desolaten Zustand, dementsprechend sehen nun die neuen Klamotten (und natürlich auch das Bike) aus!

Alles in allen war es heute eine rundherum gelungene Tour, aufgrund der Witterung war man auch über weite Strecken größtenteils alleine unterwegs, was ja auf dem Hermannsweg nun durchaus nicht immer derFall ist…

Hier noch ein paar stimmungsvolle Impressionen der Tour:

Facebook Comments Box

Video aus besseren Zeiten…

Ist das tatsächlich erst ein paar Monate her, dass wir gemeinsam solche Ausfahrten hatten? Nun ist die Saison so gut wie gelaufen und es ist noch keine Besserung der Situation in Sicht, hoffen wir einmal auf nächstes Jahr!

Facebook Comments Box