Schnattergang im Extertal, ca. 5km

Der Wanderparkplatz an der Waldstraße in Extertal-Bösingfeld ist unser Start- und Zielpunkt für diese Runde. Gleich vom Parkplatz aus geht es in den Wald hinein. Der Schnattergang ist mit der Markierung A2 deutlich erkennbar auf der gesamten Runde beschildert. An mehreren Punkten geben Infotafeln u.a. lokalhistorische Auskünfte zu den jeweiligen Orten.

banner-schnattergang-extertal
So treffen wir nach einiger Zeit auf einen kleinen Grabstein von 1666 mitten im Wald. Auf der Infotafel an der nah gelegenen Wanderbank erfahren wir Mystisches von Gespenstergeschichten an den Hügelgräbern auf der Südseite der Hohen Asch.

In Gedanken um die Geschichten aus alten Tagen schreiten wir weiter und machen am Feuerlöschteich nahe der Hamelner Straße unsere Pause.


Kurz danach überqueren wir die Straße und gehen nun leicht bergauf am Waldrand weiter. Rechter Hand genießen wir die Fernsicht über Heinebüchenbruch und den Rand des Lipperlandes. Langsam schließt sich unsere Runde um den 246m hohen Dachsberg. Wir überqueren noch die Straße Eichholz und stehen bald darauf wieder am Parkplatz.

11 km Wanderung um den Vest Stadil Fjord

Am Stadil Fjord und West Stadil Fjord kann man die große offene Landschaft Westjütlands mit ihrem fantastischen Vogelleben erleben.
Der West Stadil Fjord war immer ein wichtiger Rastplatz für Enten und Gänse, die sich hier zu zehntausenden sammeln. Die Kurzschnabelgänse, die auf Spitzbergen brüten, sind die am zahlreichsten vertretenen und ziehen im Winter nach Dänemark, Norddeutschland, und Holland. Unter den großen Scharen von Kreuzschnabelgänsen, die auf den Wiesen grasen oder auf den Stoppelfeldern Korn fressen, kann man auch Graugänse, Ringelgänse und Weißwangengänse sehen. Wenn man Glück hat, kann man auch Schneegänse sehen, die sonst nicht durch Dänemark ziehen. Nach der Renaturierung, bei der der Wasserspiegel in Teilen des West Stadil Fjords gehoben wurde, so dass einige der Getreidefelder wieder durch Wiesen, Schilfgürtel und Wassergebiete ersetzt wurden, ist der West Stadil Fjord als Brutgebiet verbessert worden. Große Teile des Gebietes sollen Schilfgürtel werden, wo seltene Vögel wie Rohrweihe und Rohrdommel brüten. Andere Teile sollen zu Wiesen abgegrast werden, so dass Watvögel die besten Bedingungen finden. Fast alle Schwimmvogelarten Dänemarks brüten nun im West Stadil Fjord. In Verbindung mit der Renaturierung wurden die Möglichkeiten, die großartige Natur und das Vogelleben am West Stadil Fjord zu erleben, verbessert. An der Ostseite des Fjords wurde ein ca. 10 km langer Rad- und Wanderweg angelegt und am Nordende von Søndre Dyb ein Vogelturm errichtet. Andere empfehlenswerte Stellen zur Vogelbeobachtung und zum Erleben der Natur sind Sidselbjerg am Klitvej südlich von Søndre Dyb und dem Deich beim Strandgaarden. Das Gebiet wurde in den letzten Jahren mit Informationstafeln ausgestattet. U.a. zeigen die farbigen Tafeln, welche Vögel man sehen kann oder Sie können auch auf Knopfdruck die verschiedenen Vogelstimmen hören.

Kleiner Rundflug über das Ziegeleimuseum Lage

Eine historische Ziegelei aus dem 20. Jahrhundert bildet den Kern des Industriemuseums in Lage. Früher wurden hier Ziegel von Hand hergestellt, ab 1922 gaben Maschinen den Takt an.DCIM100MEDIADJI_0091.JPG

Die Ziegelei Lage wurde 1909 nördlich von Lage zwischen Hagen und Sylbach durch den Ziegeleiarbeiter Gustav Beermann (1882 – 1965) und den Unternehmer Friedrich Bobe als Sylbacher Dampfziegelei gegründet. Beermann war DCIM100MEDIADJI_0092.JPGzunächst Wanderziegler, später Arbeiter in der väterlichen Ziegelei. Er investierte 12.000 Reichsmark in das 1909 gegründete Ziegelunternehmen. 1914 zahlte er seinen Teilhaber Friedrich Bobe aus und wurde zum Alleininhaber. Bis zur Schließung 1979 war die Ziegelei ein Familienunternehmen.

1980 erwarben die Stadt Lage, der Kreis Lippe und der Landesverband Lippe die stillgelegte Ziegelei mit dem gesamten Gebäude- und Maschinenbestand. Die Anlage wurde 1982 durch den Landschaftsverband Westfalen-Lippe übernommen, der sie zu einem Standort des LWL-Industriemuseums machte. Das Museum wurde nach Restaurierung der übernommenen Gebäude, Maschinen und Anlagen 2001 eröffnet. Außerdem entstand ein neues Ausstellungsgebäude. Das Museum ist wegen der vielen funktionstüchtigen Einrichtungen der alten Ziegelei ein produzierendes Museum mit Schauvorführungen an bestimmten Terminen im Jahr. Im Hoffmannschen Ringofen werden einmal jährlich für einige Tage Ziegel hergestellt. Besucher können per Hand einzelne Ziegel formen. Eine Dauerausstellung informiert über die Geschichte der Ziegelproduktion sowie über das Wanderzieglerwesen.

DCIM100MEDIADJI_0090.JPG  DCIM100MEDIADJI_0097.JPG

Wanderung Langes Tal-Emkental-Eggeberg

Strahlend weiße und purpurne Lerchenspornblüten verwandeln im Frühjahr die Buchenhochwälder oberhalb von Schlangen in ein Meer aus Duft und Farben. Auch die wunderschönen Fernblicke am Eggeberg lassen dies naturschöne Gebiet zu jeder Jahreszeit zum unvergesslichen Wandererlebnis werden.
Ausgangspunkt: Wanderparkplatz Langes Tal (190m) östlich von Schlangen an der Langetalstr. Richtung Veldrom

IV. Triple Black Treffen in Worbis/Eichsfeld

Kleines Video unserer Ausfahrt im Eichsfeld…

Schöne, kleine, kurvige Straßen, wenig Verkehr, keine Blitzkisten, dafür aber viele Baustellen!

Diesmal waren es fast 50 Motorräder, die den Weg nach Worbis fanden.

Das Hotel „Drei Rosen“ war bereits lange vorher komplett ausgebucht, so dass einige Teilnehmer auf andere Unterkünfte ausweichen mussten.

Die Ausfahrt am Samstag fand wie immer in mehreren kleinen Gruppen statt, damit der Fahrspaß nicht zu kurz kommt…  :mrgreen: Eine super Idee, wie ich finde!

 

 

 

Route des Grandes Alpes

Download

Höher hinauf geht’s nicht mehr. Vom Genfer See bis zur Côte d’ Azur reihen sich auf knapp 700 Kilometern 15 spektakuläre Alpenpässe hintereinander, darunter die höchsten Europas. Eine Tour für passionierte Gipfelstürmer, auf denen die atemberaubendsten Panoramen der Alpen ins Blickfeld rücken.

Länge der Tour
ca. 700 km

Dauer
Drei Tage sollte man sich mindestens gönnen

Zip-Archiv mit gpx-Datei für Garmin und itn-Datei für TomTom

Die Pfingsttour 2016, ein Vorschlag

Download



Start: Brauhaus Zum Löwen, 3-Sterne-Hotel
http://www.brauhaus-zum-loewen.de/
Adresse: Felchtaer Str. 2-4, 99974 Mühlhausen/Thüringen
Telefon:036014 710

Km 32: Pause im historischen Hafen Wanfried
http://www.wanfriederhafen.de/
01 - KopieHafengaststätte Zur Schlagd
Adresse: Schlagdstraße 20, 37281 Wanfried
Telefon:05655 9249771
http://www.gaststaette-hafen-wanfried.de/zur-schlagd/

Km 77: Pause im Meissnerhaus
http://www.meissnerhaus.de/
02 - Kopie
NaturFreunde Meißnerhaus
Adresse: Regina-Fahrenbach-Str. 4, 37235 Hessisch Lichtenau
Telefon:05602 2375

 

 

Km 112: Mittagessen in der Königsalm
http://www.koenigsalm.de/nieste1/index_n.htm
03 - KopieGroße Almhütte mit Biergarten und Abenteuer-Spielplatz, die Brotzeit und deftige Wirtshausküche serviert.
Adresse: Tannenhütte 1, 34329 Nieste
Telefon:05605 9290628

Km 168: Pause Siegeseiche
04 - KopieVon der Siegeseiche zwischen Mackenrode und Eichstruth gelegen, hat der Besucher einen herrlichen Blick über eine Landschaft, die auch als „Eichsfeldische Schweiz“ bezeichnet wird.

 

Km 179: Pause im Forsthaus
http://www.forsthaus-kellner.de/index.php?id=2
05 - Kopie
Forsthaus Kellner
Adresse: Forsthaus, 37308 Heilbad Heiligenstadt
Telefon:03606 609850

 

 

Km 196: Pause Burg Scharfenstein
http://www.burgscharfenstein-eichsfeld.de/
06
Adresse: Scharfenstein 1, 37327 Leinefelde-Worbis

 

Evtl. wird uns erlaubt, direkt in den Burghof zu fahren und dort zu parken.
Eine entsprechende Mail an das „Burgfräulein“ ist raus und ich bin eigentlich ganz guter Dinge, das es klappen könnte… 🙂

Update: Die Antwort vom „Burgfräulein“ ist da:
Sehr geehrter Herr B…,

Sie wären dann am 15.5. hier.
Grundsätzlich ist das kurzeitiges Befahren für einen Fototermin möglich. D. h., vorsichtiges Einfahren auf den Burghof, denn hier haben wir Besucher, die sich nicht belästigt fühlen sollen. Dann können Sie sich gern vor der Burgtreppe des Schlosses aufstellen (ist einfach das beste Motiv) und fotografieren. Dann sollten die Fahrzeuge auch schon wieder runter auf der Parkplatz, da das Parken vor der Burg nur Schwerbehinderten gestattet ist. Wenn Sie eine ungefähre Ankunftszeit wissen, können Sie uns diese mitteilen. Dann könnte der Hausmeister, so er an diesem Tag vor Ort ist, das Burgtor öffnen. Ansonsten müssten  Sie im Burgcafé darum bitten.
Als Entgegenkommen würden wir uns freuen, wenn alle Motorradgruppen ein Foto auf Facebook (Burg Scharfenstein Eichsfeld) einstellen.

Na, wenn das nichts ist! 🙂
Sollten wir das in Angriff nehmen, bitte ich euch, dass sich alle dementsprechend verhalten…